• HOTLINE 02131 - 3693 542

  • KOSTENLOSER VERSAND AB 100,- €

  • 30 TAGE RÜCKGABERECHT

BMX Fahrräder - Fahrvergnügen abseits der Straße

In der Kategorie BMX findet jeder sein neues BMX Rad. Solch ein Fahrrad ist durch seine kleine, wendige Bauweise etwas für die Kunstturner unter den Fahrradfahrern. Mit einem solchen Rad lassen sich sowohl jegliche Parcours im Gelände, wie auch in der Stadt, problemlos meistern als auch spezielle Parks mit Pipes und Bowls. Das kurzweilige Fahrvergnügen abseits des Straßenverkehrs ist mit einem BMX Rad garantiert. Für den Einstieg in die Welt der künstlerischen Radfahrer findet man, in einem Fahrradshop wie Radfachmarkt.de, gut verarbeitete Markenräder bereits zu Preisen unterhalb der 200 Euro und kann sich dann steigern, wenn man etwas Praxis gesammelt hat. Wenige Fahrradsportarten bieten solch einen günstigen Einstieg.

Das macht ein BMX Rad aus

Ein BMX ist weitaus kleiner als andere Fahrräder, muss jedoch mindestens dieselbe Stabilität liefern wie ein Mountainbike, um Sprünge und Stöße absorbieren zu können, ohne Schaden zu nehmen. Da für Tricks und manchmal auch für schnelles Reagieren um einen Sturz abzuwenden besondere Regeln gelten, was ein solches Rad können muss, unterscheidet sich die Bauweise, abgesehen von Stabilität und Größe in vielen Punkten von der eines regulären Fahrrades. So wird etwa der Bremszug gerne innerhalb der Lenkstange geführt, um am vorderen Rad auch bei Einstiegsmodellen ein freies Drehen in alle Richtungen zu ermöglichen. Bei vielen professionelleren Modellen wird auf eine Bremse vorne genau so verzichtet, wie etwa auch bei vielen Modellen für Parkourfahrten auf einen Kettenleerlauf verzichtet wird. So kann mit den Pedalen auch rückwärtsfahren oder das Rad bequem ohne Einsatz der Bremse auf der Stelle halten. Andere Modelle, etwa welche für Abfahrten mit Sprungeinlage bieten dieses Feature gezielt nicht. Bei einer Abfahrt kann auch ein BMX-Fahrer nicht auf einen Leerlauf verzichten. Für die Künstler unter den Radfahrern bieten sich außerdem wahlweise sogenannte Pegs an, mit denen man etwa Grinden kann, oder sie als Standplatz bei Tricks anwenden kann.

Worauf achten, beim Kauf eines BMX Rad?

Wie schon aus der Erwähnung verschiedener Spezifikationen hervorgeht, sollte man sich bewusst sein, was man mit seinem BMX tun möchte. Fortgeschrittene Fahrer werden hierbei keinerlei Probleme haben. Einsteiger hingegen schon. Soll es eher die hohe Kunst des Radfahrens sein? Dann darf gerne ein Modell gewählt werden, welches auch rückwärtsfährt. Sollen rasante Abfahrten mit Sprungeinlage an der Tagesordnung stehen? Dann wählt man besser ein Modell, welches rollen kann, ohne die Pedale zu bewegen. Gerade bei Anfängern empfiehlt sich hier, aus Sicherheitsgründen, auch ein Modell, welches beide Bremsen hat, die man vom regulären Rad kennt.

In der Kategorie BMX findet jeder sein neues BMX Rad. Solch ein Fahrrad ist durch seine kleine, wendige Bauweise etwas für die Kunstturner unter den Fahrradfahrern. Mit einem solchen Rad... mehr erfahren »
Fenster schließen
BMX Fahrräder - Fahrvergnügen abseits der Straße

In der Kategorie BMX findet jeder sein neues BMX Rad. Solch ein Fahrrad ist durch seine kleine, wendige Bauweise etwas für die Kunstturner unter den Fahrradfahrern. Mit einem solchen Rad lassen sich sowohl jegliche Parcours im Gelände, wie auch in der Stadt, problemlos meistern als auch spezielle Parks mit Pipes und Bowls. Das kurzweilige Fahrvergnügen abseits des Straßenverkehrs ist mit einem BMX Rad garantiert. Für den Einstieg in die Welt der künstlerischen Radfahrer findet man, in einem Fahrradshop wie Radfachmarkt.de, gut verarbeitete Markenräder bereits zu Preisen unterhalb der 200 Euro und kann sich dann steigern, wenn man etwas Praxis gesammelt hat. Wenige Fahrradsportarten bieten solch einen günstigen Einstieg.

Das macht ein BMX Rad aus

Ein BMX ist weitaus kleiner als andere Fahrräder, muss jedoch mindestens dieselbe Stabilität liefern wie ein Mountainbike, um Sprünge und Stöße absorbieren zu können, ohne Schaden zu nehmen. Da für Tricks und manchmal auch für schnelles Reagieren um einen Sturz abzuwenden besondere Regeln gelten, was ein solches Rad können muss, unterscheidet sich die Bauweise, abgesehen von Stabilität und Größe in vielen Punkten von der eines regulären Fahrrades. So wird etwa der Bremszug gerne innerhalb der Lenkstange geführt, um am vorderen Rad auch bei Einstiegsmodellen ein freies Drehen in alle Richtungen zu ermöglichen. Bei vielen professionelleren Modellen wird auf eine Bremse vorne genau so verzichtet, wie etwa auch bei vielen Modellen für Parkourfahrten auf einen Kettenleerlauf verzichtet wird. So kann mit den Pedalen auch rückwärtsfahren oder das Rad bequem ohne Einsatz der Bremse auf der Stelle halten. Andere Modelle, etwa welche für Abfahrten mit Sprungeinlage bieten dieses Feature gezielt nicht. Bei einer Abfahrt kann auch ein BMX-Fahrer nicht auf einen Leerlauf verzichten. Für die Künstler unter den Radfahrern bieten sich außerdem wahlweise sogenannte Pegs an, mit denen man etwa Grinden kann, oder sie als Standplatz bei Tricks anwenden kann.

Worauf achten, beim Kauf eines BMX Rad?

Wie schon aus der Erwähnung verschiedener Spezifikationen hervorgeht, sollte man sich bewusst sein, was man mit seinem BMX tun möchte. Fortgeschrittene Fahrer werden hierbei keinerlei Probleme haben. Einsteiger hingegen schon. Soll es eher die hohe Kunst des Radfahrens sein? Dann darf gerne ein Modell gewählt werden, welches auch rückwärtsfährt. Sollen rasante Abfahrten mit Sprungeinlage an der Tagesordnung stehen? Dann wählt man besser ein Modell, welches rollen kann, ohne die Pedale zu bewegen. Gerade bei Anfängern empfiehlt sich hier, aus Sicherheitsgründen, auch ein Modell, welches beide Bremsen hat, die man vom regulären Rad kennt.

mehr anzeigen
Filter schließen
  •  


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
- 33
NEU
Bulls Pope Street
Bulls Pope Street
Inhalt 1 Stück
459,00 € * 679,95 € *
- 20
Bulls Novice
Bulls Novice
399,00 € * 499,95 € *